Samstag, 30. Juni 2012

Rückblick Juni

Gelesen:
Die ersten Kapitel von "Der Krater" - Douglas Preston
*
Gesungen: 
"Ein Vogel wollte Hochzeit machen ... fidirallala"... Milchmauses Lieblingslied zur Zeit

Gehört:
Marilyn Manson - im Auto - auf voller Lautstärke - natürlich ohne Milchmaus an Bord ;)
*
Gesehen:
Gefühlte 20 Folgen "Breaking bad" und leider, leider naht das Ende :'-( Zumindest vorerst.
*
Getrunken:
Eiskaffee *mjam* und Sommer-Sonne-Smoothies (siehe hier)

Gegessen:
Himbeeren, Stachelbeeren und viele andere Obstigkeiten 
*
Gekocht:
Eine neue, kalorienärmere Variante meines Sommer-Nudelsalates
*
Gefreut:
Darüber, dass liebe Leute ganz unerwartet an einen denken :)
*
Geknipst:
meine neue Nähmaschine (Beitrag folgt), den Anfang des Kinderküchenprojektes (Beitrag folgt), Milchmaus im Erdbeerfeld (Beitrag folgt)

Gelacht:
Mit dem besten Mann in meiner Welt über ziemlichen Blödsinn... schön, dass das auch nach 9 Jahren noch so gut funktioniert
*
Geärgert:
Über eine nicht angekündigte Rechnung über 40 Euro und eine Mieterhöhung -.-
*
Genäht:
8 Kakteen, 1 Wimpelkette für die Blogverlosung, eine halbe Farbenmix Tini und viele, viele Probenähte

Gekauft:
Eine neue Näääääähmaschine *freufreufreu*

Gespielt:
Portal 2 im Co-op-Modus mit meinem Besten. Sehr lustig!!

Gefeiert:
Den österreichischen Vatertag gleich 2fach ;)

Gefühlt:
Schmerzen, Ratlosigkeit, Zufriedenheit und ca 14 Liter Schweiß, der meinen Rücken runterlief


Mehr persönliche Rückblicke gibt es wie immer hier :-)
Ich wünsche euch einen schönen Abend,

Dienstag, 19. Juni 2012

* * * V E R L O S U N G * * *

Sehr geehrte Leserschaft,

jetzt ist es endlich so weit :)
Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut. Bin demütig von Laden zu Laden gelaufen bis meine Füße Blasen geworfen haben. Habe stundenlang mit einem Bittschild in der prallen Sonne ausgeharrt. Meine Nähmaschine ratterte Nächte lang durch, verbrauchte 8 Nadeln und 2 Glühlampen. Ich habe seit 4 Nächten nicht mehr geschlafen. Nur damit ich euch....

.
.
.
.

.... ok... man kann es auch übertreiben ;-) 

Dennoch bin ich stolz, euch mein erstes Gewinnspiel präsentieren zu dürfen! :-)


Zur Feier des Tages gibt es gleich 3 Gewinne für euch (unter anderem auch deswegen, weil ich die versprochene 50-Leser-Verlosung irgendwie verschludert habe... aber es dürfte ohnehin niemandem aufgefallen sein, es hat nie jemand nachgefragt *lach*)

Mit Freuden darf ich euch die Gewinne präsentieren:


Für die Selbermacher unter euch gibt zum einen einen 15-Euro-Wertgutschein von meinem Lieblingsstoffdealer (Danke Helga und Barbara nochmal an dieser Stelle!!) Die Gewinnerin bekommt von mir einen eigens dafür generierten Gewinncode zugeschickt.




Für die Näherinnen darf ich ein original rosa-rosa Ebook verlosen. Die Knickerbocker aus Jersey ist leicht zu nähen und ein Must-have in diesem Sommer. Das Ebook enthält eine kurze und eine lange Version der vielseitig gestaltbaren Hose. Designbeispiele gibts im Dawandashop und auf dem rosa Blog. Danke Fräulein Rosa für deine Unterstützung!



Und zu guter Letzt steuere ich natürlich auch selbst noch etwas bei.

Für alle, die nicht selber nähen, sondern sich lieber benähen lassen, habe ich eine süße Wimpelkette gemacht. Sie passt in kleine Prinzessinnenzimmer, ist dekorativ auf Geburtstagsfesten einsetzbar oder hängt auch gern mal einfach so rum :-) Da ich eine Mädchenmama bin, mangelt es mir leider an Jungsstoffen (man kann ja nicht alles haben, nicht wahr ;-) ) und daher ist der Preis zwangsweise mädchenlastig geworden. Falls ich die nächste Stufe (250 Leser) je erreiche, werde ich mir extra Jungsstoffe besorgen, versprochen ;-)



Nun noch zum nötigen Kleingedruckten:
Gewinnen kann jeder meiner öffentlichen Leser, der mir hier unter diesem Post einen netten Kommentar hinterlässt. Bitte schreibt mir dazu, ob ihr gern einen der Nähpreise oder den "Sachpreis" gewinnen würdet.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch gerne das Verlosungstitelbild mitnehmen und auf eurem Blog entweder in der sidebar oder in einem eigenen Beitrag verlinken. Bitte unbedingt im Kommentar erwähnen, denn dafür gibts natürlich auch ein Extralos.

Die Verlosung läuft bis Samstag 30. Juni 2012 24:00.
Am Sonntag den 01. Juli darf die Milchmaus dann die glücklichen Gewinner ziehen:-)

Ich wünsche euch viel Spaß und natürlich ganz viel Glück!!!

Alles Liebe und einen schönen Dienstag wünscht,

Freitag, 15. Juni 2012

Waaaaaaaaaaaah...

... da setzt man sich nach Milchmauses Abendritual nichts ahnend mit einem heißen Kaffee vor den PC... ruft den eigenen Blog auf... und sieht...
.
.
.
.
H U N D E R T E I N S   LESER!!!!
.
.
.
.
Wahnsinn! Das ging ja nun schnell! Am Mittwoch waren es noch 95 und ich fing an zu überlegen, was ich denn für meine 100 Leser machen könnte, falls ich sie jemals erreichen sollte.

Hier fehlen eindeutig die Smileys um meiner derzeitigen Gefühlslage Ausdruck zu verleihen *lach*

Jetzt muss ich aber schnell machen mit meinen zig Ideen und mich langsam für etwas entscheiden! EINE Überraschung hab ich ja schon für euch, aber die verrate ich noch nicht :-p

Ich sage jedenfalls heute schon mal DANKE DANKE DANKE DANKE!

Ich freue mich sehr und würde grad durchs Wohnzimmer hüpfen, wenn ich damit nicht Gefahr laufen würde, die Milchmaus wieder zu wecken. Ich hole das also morgen nach, ok? ;-)

Und ich verspreche: Im Laufe der nächsten Woche gibt es eine Verlosung für euch! Mit (mindestens) 3 Preisen, damit es sich auch so richtig auszahlt ;-)

Ich danke euch für eure Treue, euer Interesse, eure Kommentare, eure Anregungen und einfach dafür, dass ihr da seid!

Alles Liebe und einen schönen Freitag Abend wünsch ich euch!
 






Nachtrag: Ich hab mich übrigens entschieden :D Und werd die Idee auch gleich dieses WE noch umsetzen *freu* Ihr dürft gespannt sein. Ich hoffe, es gefällt :)

Freitagsfüller (3)




Mehr Freitagsfüller gibts hier :-)
Ich wünsche euch ein wunderbares, sonniges und entspanntes Wochenende!

Donnerstag, 14. Juni 2012

Erkenntnis des Tages


Milchmaus (1 Jahr und 7 Monate) drückt mir den Süßstoffspender in die Hand:
"Mama aufane!"

Mama: "Den kann man nicht aufmachen"
Milchmaus: "Papa aufane?"
Mama: "Nein, Papa kann den auch nicht aufmachen"
Milchmaus: "Opa aufane?"
Mama: "Nein, Opa kann den auch nicht aufmachen"
Milchmaus: "Oma aufane?"
Mama: "Nein, auch Oma kann den nicht aufmachen"

Milchmaus schaut resignierend, stellt den Spender weg und sagt:
"Is putt!"

*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***

Was war eure Erkenntnis des Tages? ;-)

Liebe Grüße und angenehme Träume wünscht

Dienstag, 12. Juni 2012

Ein kleines Dankeschön...

Mit den 12 von 12 wirds wohl auch im Juni wieder nichts werden -.- Außer ich fotografiere jetzt wie wild drauf los und versuche noch 12 brauchbare Fotos bei Regenwetter hinzukriegen.

Aber ich habe eine kleine Entschädigung mitgebracht: Homemade Schokokugerl :-D


Die kleinen Schwedengläser wurden mit Maskingtape (Washitape, bunte Papierklebestreifen) aufgehübscht. Die können später rückstandslos entfernt werden und der/die Beschenkte kann das Glas weiter für seine Zwecke nutzen (es macht sich samt dem Tape aber zb auch gut als kleiner Teelichthalter)

Das linke Gläschen bekam mein Vater zum österreichischen Vatertag letzten Sonntag und das rechte Glas hat Frau JJZwerg als Dankeschön für die Kinderküchengrundgerüstlieferung (was für ein Wort) in Empfang genommen. Ich hoffe, es schmeckt!

Und so wirds gemacht:

30 Biskotten (Löffelbiskuit) oder Butterkekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln (oder mit dem Mixer zerkleinern). Ca 300 Gramm Kochschokolade schmelzen (Wasserbad oder in der Mikrowelle) und ca 100 ml Sahne zugeben und gut verrühren. Kekskrümel zugeben und gut durchmischen. Danach für ca eine Stunde in den Kühlschrank geben, so dass die Masse härter wird, sonst werden es nämlich keine Kugeln sondern "baazweiche" Eier *lach*

Nun aus der Masse kleine Kugeln formen, und sofort in gesiebtem Staubzucker und/oder Kakao wälzen. In Förmchen geben und zum Schluss nochmal für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Vorsicht, macht süchtig! Und ist außerdem "picksüß"! ;-)

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Vernaschen wünscht


Samstag, 9. Juni 2012

Klein... süss... lecker!!

Heute möchte ich ein total tolles und vielseitig einsetzbares Muffinrezept mit euch teilen :-)
Ich habe aus dem Grundrezept einmal Erdbeer-Frischkäse-Muffins gezaubert und es einmal in Haselnuss-Schoko-Muffins abgewandelt.

 Wie gehts? - Ganz einfach!


Die Mischung ergibt genau 12 Stück, bei Bedarf also einfach die Zutaten verdoppeln ;-)
Für die Erdbeermuffins mischt ihr 275 Gramm Mehl mit einer Packung Backpulver und 3-4 EL Kakao.

In einer weiteren Schüssel verquirlt ihr ein Ei und gebt 130 Gramm Zucker, 80 ml neutrales Öl und 300 ml Buttermilch dazu. Ich habe hier eine Beerenvariante genommen, damit der Teig fruchtiger schmeckt. Danach hebt ihr eure Mehlmischung vorsichtig unter.

Für die Füllung schlagt ihr 100 Gramm neutralen Frischkäse mit 2 Esslöffel Staubzucker schaumig und rührt noch ein Päckchen Vanillezucker unter. Dann schneidet ihr einige Erdbeeren in kleine Stückchen, trocknet diese mit Küchenpapier vorsichtig ab und mischt sie unter die Frischkäsefüllung.

Danach füllt ihr die Muffinförmchen zur Hälfte mit eurem Teig und formt in der Mitte eine kleine Mulde. Das geht am besten, indem ihr den Teig mit einem Esslöffel vorsichtig den Rand hochzieht. In diese Mulde kommt dann ein Teelöffel voll Füllung. Der Rest der Form wird wieder mit Teig angefüllt.

Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 20-25 min backen.

Ich habe meine Muffins mit flüssiger weißer Schokolade verziert. Dazu habe ich 2 Milka-Tafeln zerbrochen und für einige Zeit in die Mikrowelle gestellt (ich glaube 45 sek bei 600 Watt, das müsst ihr ausprobieren). Mit einem kleinen Schuss Milch kann man die Schokolade dann homogen flüssig rühren und sie dann in ein kleines Gefriersäckchen umfüllen. Das geht am besten, indem man das Säckchen in ein Glas gibt und über den Rand stülpt. Man schneidet dann unten eine Spitze ganz vorsichtig auf und tadaaaaaaaaa... man hat die günstigste Spritztülle der Welt ;) Nennt ihr eine professionelle Tülle euer Eigen, nehmt ihr natürlich diese zum verzieren ;-)



Eine Woche später hatte ich Lust auf Nussmuffins. Also das o.g. Rezept ganz einfach abgewandelt:

100 Gramm des Mehls durch gemahlene Haselnüsse ersetzt.
Den Kakao durch Raspelschokolade ersetzt und neutrale Buttermilch statt Beerenmilch benutzt.
In der Füllung auf Erdbeeren verzichtet und nur Frischkäse-Zucker-Vanillezucker verwendet.
Milchschokolade statt weißer Schokolade für die Glasur verwendet
Weiße Raspelschokolade und ein Giotto statt Herzchen zur Deko benutzt.

Geschmacklich wars genauso lecker wie die Erdbeermuffins! Absolut empfehlenswert ;)

Ich wünsche euch einen schönen Samstag und schicke euch liebe Grüße,

Dienstag, 5. Juni 2012

Laaaaadies (and gentlemen?), let me introduce you to...

Vor kurzem habe ich von einer lieben Freundin als Anregung für mein Sommerprojekt den Link zu einer richtig tollen, selbst gebauten Kinderküche bekommen. Und wenn ich richtig toll schreibe, dann meine ich RICHTIG toll!! 

Ich habe dann nach einer halben Stunde "Aaahhh, guck mal!" ... "Ohhh, wie toll!"... "Wow, klasse Idee!" ....  etc ... noch ein bisschen gestöbert und noch ganz viele andere Sachen dort entdeckt. Witzige Anekdoten. Interessante Gedanken. Sehenswerte Fotos. Viele selbstgemachte Kostbarkeiten.

Dann wollte ich den Blog abonnieren. Was heißt wollte? Hab ich auch... aber dabei fiel mir etwas ganz Sonderbares auf: Ich war die ZWEITE Abonnentin (die erste Abonnentin war meine Freundin). Wie gibts das denn??

Ich habe dann kurzerhand Kontakt zu der Blogbetreiberin aufgenommen und wir schrieben ein paar sehr nette mails hin und her (meine Fragen zur Küche wurden auch sehr lieb und geduldig beantwortet, danke dafür :) ) und dann kam mir die Idee, ihren wunderbaren Blog einfach hier meinen mittlerweilen 89 Lesern vorzustellen... eigentlich 88, denn IHR selbst brauch ich ihn ja nicht mehr zu zeigen *lach*

Also, liebe 88 Leserinnen (und Leser? Meldet euch bitte in den Kommentaren, falls es LESER unter euch gibt, das interessiert mich echt mal ;-) ): Let me introduce you to.........




T h e   b o o k   o f   E r n a



Seit wann bloggst du und worum gehts in deinem Blog?

Also angefangen hab ich im September, da aber noch woanders, seit März nun da...

Joa, worum geht es? Es ist wohl einfach reine Selbstdarstellung, so wie fast jeder Blog... ha ha...
Mein Blog hat aber unterschiedliche Themenbereiche, die auch alle irgendwie abgedeckt werden, es ist also kein reiner DIY Blog, auch, wenn ich sehr gerne Sachen baue, Möbel aufhübsche und Kramsquatsch nähe...

Ich schreibe dort auch über Produkte, die ich so testen durfte und vor allem auch über meine Meinung zu der Welt, ich nutze den Blog also praktisch auch so für virtuelle Schreie, damit ich nicht schreiend durch die Gegend laufen muss, denn es gibt doch ziemlich viele Sachen, die mich gehörig auf die Palme bringen und auch darüber berichte ich dann fleißig...

Ich denke, der Satz unter dem Titel fasst es schon ganz gut zusammen: "Hier gibt es ganz kostenlos meine Meinung zu der Welt und nebenbei zeige ich euch noch, wie so mancher Zauberquatsch entsteht..."



Erzählst du uns ein bisschen was über dich?

Klar... also ich bin 25 Jahre alt und noch ein bisschen Studentin der Anglistik, der Nordamerikanistik und der Soziologie... tatatataaaaaaaa, das klingt immer recht hochgestochen...  

Ich bin Mama von einem 2 Jährigen, der mich zu manchen kreativen Hochleistungen bringt und den ich noch immer gerne in Tragetüchern durch die Gegend trage...
Momentan wohne ich noch im hohen Norden Deutschlands, in einem kleinen Dorf, in dem man so gut wie gar nichts machen kann...

So, was sonst noch? 
Ich mag Musik, spiele Klavier und Querflöte und ich singe unter der Dusche...
Ich mag die 50er und 60er, sowohl kleidungstechnisch, als auch musiktechnisch...
Uuuuuuuund ich reise gerne durch die Welt - auch, wenn das mit Kind weniger geworden ist... ich habe über 2 Jahre in Südafrika gelebt und träume noch immer ein bisschen davon irgendwann mal dahin auszuwandern. So.




Was war dein bisher aufwendigstes Projekt? (Ich kanns mir schon denken *g*)

Du wirst schauen...
Aber ich denke tatsächlich, dass das Bett aufwändiger war als die Küche...
Die großen Bauteile der Küche waren ja praktisch gekauft, das ging also noch, das Piratenschiffbett hingegen war komplett selber gemacht - irgendwann soll es auch noch einen Mast bekommen, aber mal schauen...



Bist du auch schon mal gescheitert oder hast du eine lustige Anekdote für uns?

Oh, ich bin schon oft gescheitert und dann muss es eben einen Plan B geben - ich bin eh immer eher so die, die ausprobiert, bis es eben passt (oder auch nicht passt)... es kann dann aber auch schon passieren, dass ich etwas komplett in den Müll befördere oder in den Schuppen stelle, bis ich es wieder ertragen kann...



Was hast du als nächstes geplant?

Gerade habe ich so ein "gescheitertes Projekt" wieder ausgepackt: nun hat mein Sohn eine Küche und soll dazu nun aber doch auch noch einen Tisch und Stühle bekommen... mal sehen, ob ich dieses Mal die Geduld habe, das fertig zu machen...



Wie sieht dein perfekter Tag aus?

Ohne Prokrastination... gerade sollte ich nämlich eigenlich noch was für die Uni lesen, aber hier sowas zu schreiben passt mir gerade irgendwie besser...

Der perfekte Tag ist für mich, wenn ich etwas Kreatives fertiggestellt habe, auf das ich stolz bin. Wenn mein Sohn es super findet und ich dafür Küsse bekomme (er hilft mir nämlich immer sehr gerne, nur ist er noch ungeduldiger als ich... )
Und qenn ich es nur fertiggestellt habe, weil ich da gerade Lust zu hatte...

Ein Tag, den ich einfach so komplett mit meinen Liebsten verbringen darf,
an dem es leckeres Essen gibt,
ein Tag, an dem ich mir keine Gedanken mache, was morgen ist,
ein Tag, an dem der Kleine ohne Theater einschläft
ein Tag der mit einer Nacht endet, in der ich schöne Träume habe.

Am liebsten würde ich an so einem Tag aber auch noch ganz viel mit dem kleinen Mann kuscheln, ihm lauter neue Wörter beibringen und ihm ganz viele neue Sachen in der Welt zeigen, Bungee springen gehen, ein neues Tattoo bekommen und mich von nem guten Fotografen fotografieren lassen... verdammt, es gibt zu viele Sachen, die ich mag...



Und zum Schluss: Wie lautet dein DIY-Motto?

Was nicht passt, wird passend gemacht, denn es gibt nichts, was nicht irgendwie machbar wäre.



Ich hoffe, ihr seid ein bisschen neugierig geworden und stattet Erna einen Besuch ab. Es lohnt sich, versprochen!

Ich würde mich außerdem freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren schreibt, ob euch Blogvorstellungen allgemein interessieren und ob ich das nun regelmäßig machen sollte oder ob es besser wäre, ich belass es bei dem einen Versuch ;-)

Ich wünsche euch einen schönen Abend und sicherheitshalber auch schon mal einen schönen Feiertag (wer denn das Glück hat, ihn "feiern" zu dürfen), falls wir uns bis dahin nicht mehr lesen.

Alles Liebe,

Sonntag, 3. Juni 2012

Birdie-Hosie



Notiz an mich selbst: Keine Stoffe mit Vogelmotiv mehr benutzen!

Warum?

Stoffe mit Vögeln haben die Angewohnheit, von mir stets verkehrt rum verarbeitet zu werden -.- Das war beim Ratz-Fatz-Nackenkissen so und auch bei der Birdie-Beanie, die leider von der Michmaus verweigert wird. Ob es an den auf dem Kopf stehenden Vögeln liegt, weiß ich nicht ;-)

Da ich ja nun schon auf die fiesen Eigenheiten der Vögel vorbereitet war, gab ich mir beim Zuschneiden der Birdie-Hose besonders Mühe.... was nichts daran änderte, dass die dummen Vögel auf der Vorderseite schlussendlich WIEDER einen Kopfstand machten. Ihr könnt euch meinen Gesichtsausdruck und meine Laune zu dem Zeitpunkt bestimmt vorstellen, oder? ;-) In Gedanken laut fluchend warf ich also die 2 falschen Schnitteile in meine Restekiste und wollte sie neu zuschneiden... was bei einem Teil auch noch gut klappte, doch dann ging der Stoff aus .... (Laune zu diesem Zeitpunkt: Gaaaaaaanz mies!!! Wirklich!)

Also auf zu Dadingsda: Da gabs den Birdie nur mehr mit pinken Vögeln statt türkisen.
Auf zu Michas: Auch kein passender Birdiestoff mehr verfügbar.

Da hatte ich den rettenden Geistesblitz: eine Suchanfrage im Lieblingsnähforum!
Und tatatatataaaaaaaaaaaaaaaa.. ich hatte Glück und die liebe "emlita" hat mir ein Stück aus ihrem Stoffschrank geschickt und damit die Hose gerettet!

Auch hier nochmal: Vielen, vielen lieben Dank dafür!!!

Alles Liebe und einen schönen Sonntag wünscht,