Samstag, 28. Februar 2015

Freude, Frühling, Fenja!

Ich bin seit Kurzem im Kreativteam von Pumuckl Stoffversand, wo ich mich mit einigen anderen Mädels austoben darf <3 Vor ca 3 Wochen fragte Ben, wer denn gerne den Bio Single Jersey "Fenja" aus eigener Produktion testen würde und angesichts dieser absolut genialen Farbauswahl war ich sofort Feuer und Flamme :) Nach ewigem Hin- und Herüberlegen habe ich mich letztendlich für die Farben teal blue und rot entschieden - wobei kaktus auch gaaaanz weit vorne lag. Ich glaube, ich brauche nochmal Nachschub ;) :D
 


Die nächste schwere Wahl betraf den Schnitt. Die Farben rufen für mich nach Frühling, Sonne und Blumenwiese - also musste es unbedingt kurzärmelig sein. Kapuzen werden hier nach wie vor nicht unbedingt gerne gesehen, wobei es doch langsam besser wird! Ich freu mich sehr darüber, denn ich finde, sie stehen Sarah soooo gut. ;) Dennoch wollte ich lieber kein Risiko eingehen und so wurde es am Ende der Schnitt "Basics No.39 Kleid mit Rollkragen" von Lillesol und Pelle. Den Rollkragen hab ich weg gelassen und stattdessen einfach Bündchen genommen, die Ärmel wurden gekürzt und das hintere Rockteil auch für vorne genommen, damit die Falten wegfallen. Am Saum habe ich Gummiband eingezogen. Also es hat nun mit dem ursprünglichen Schnitt nicht mehr viel gemeinsam ;) :D Dazu passend kam noch die Leggins "Green Lines" aus der Ottobre 1/2014, die ich auf 3/4-Länge gekürzt habe. 



Bei Fenja muss man ein bisschen acht geben :) Da der Jersey aus 100 % Baumwolle besteht - also ohne Elasthananteil - dehnt er sich nicht so, wie man es von Jerseys vielleicht gewöhnt ist. Ich musste daher die Leggins nochmal auftrennen und einen seitlichen Streifen einsetzen, da die wirklich zierlichen Wadeln meiner Tochter nicht durch die Hosenbeine passten ^^ Man sollte also von Anfang an darauf achten und in der Breite eine Größe zugeben, oder einen nicht eng anliegenden Schnitt wählen. Perfekt geeignet sind dafür auch Schnitte, die eigentlich auf Webware ausgelegt sind.
 

Zum Nähen solltet ihr unbedingt Jerseynadeln mit Rundköpfen (SUK 75/11 oder 80/12) verwenden, dann die Stoffstruktur ist sehr fein und spitze Nadeln (Universalnadeln zb) können die Fasern zerstören, wodurch Löcher an der Naht entstehen können. Und es wäre ja wirklich schade um euer schönes Stück, wenn das passieren würde!
 

Meine Tochter wollte ihr erstes Sommerkleid gar nicht mehr ausziehen und hat heute ihr erstes Eis der Saison genießen dürfen - wenn das auch etwas verfrüht war ;) Aber es passt einfach soooo gut und wir sind hier schon irgendwie alle frühlingsreif!



Wie geht es euch? Seid ihr schon in der Sommerproduktion oder näht ihr noch Pullis, Westen und Mützen? Und was sind eure liebsten Farbkombis für die kommende heiße Jahreszeit?

Ich bin gespannt!
Alles Liebe und einen schönen Abend,