Samstag, 29. August 2015

Elea, take your bike...

... and enjoy the summer!


Ich hatte euch ja versprochen, euch noch weitere Überraschungen zu zeigen :)
Nun gut, sooo eine Überraschung ist es jetzt wohl nicht mehr, da der tolle Bikes-GOTS-Jersey von Alles-für-Selbermacher schon online ist und es schon einige wunderschöne Designbeispiele auf den diversen Blogs und auf Facebook zu sehen gab ;)


Dennoch möchte ich euch heute meine vernähte Version zeigen :)
Ich habe mich für eine Elea mit schmalem Rückenteil entschieden. Die Elea von rosarosa kennt ihr ja bestimmt schon - aber Christina hat heute eine Überraschung für euch auf ihrem Blog! Der Schnitt wurde mit einem zusätzlichen Freebook ausgestattet - damit könnt ihr die Elea (und übrigens auch die Eleana für uns Frauen) ohne Falte am Rücken nähen. So gefällt mir dieser Schnitt fast noch besser, da er körperbetonter sitzt und es im Herbst/Winter nicht so luftig ist. Perfekt!


Den Bikes-Jersey in angesagten Herbstfarben habe ich mit uniblauem Jersey und Ringelärmeln kombiniert. Um den Doppellagenlook entstehen zu lassen, habe ich den Ärmel einfach einmal in lang und einmal in kurz zugeschnitten. Beim kurzen Ärmel habe ich noch vor dem Einsetzen ein Bündchen dran genäht. Danach werden beide Ärmel gleichzeitig in das Shirt eingenäht und die Seitennähte wie gewohnt geschlossen. Dabei muss man nur drauf achten, dass sich der kurze Ärmel beim Nähen nicht umklappt.



Die Ärmelpatches habe ich von Ki-ba-doos Sveja genommen und an die Ärmelbreite von Elea angepasst. Das gibt nochmal das gewisse Extra :) Ebenso wie die Häkelblümchen, die farblich einfach perfekt passten und das Retro-Feeling unterstreichen.



Den Schnitt, sowie auch Stoff kann ich euch wirklich wärmstens empfehlen! Ich weiß jetzt schon, dass dieses Stück eins unserer liebsten Outfits für diesen Herbst/Winter werden wird!

Eine Folge in dieser "GOTS-Serie" fehlt hier noch, doch da muss ich euch bitten, noch ein paar Tage Geduld zu haben. Denn auch die Bike-Girls durfte ich vernähen, jedoch hinke ich hier etwas hinterher. Wir haben gerade Ferien und sind viel unterwegs - genießen die letzten heißen Sommertage für dieses Jahr und tanken Kraft für den fordernden Herbst :)

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende,
alles Liebe,




Donnerstag, 27. August 2015

Retro Cat Liebe

Ich gestehe... ich bin etwas motivjerseyübersättigt. Zur Zeit reizt mich nichts so wirklich. Zu bunt, zu kindlich, zu viel, zu voll... einfach ZU!
Ja. Dachte ich zumindest. Aber dann!



Dann kam der Aufruf von Alles für Selbermacher zum Probevernähen der ersten eigenen GOTS-Jerseys und ich musste mich einfach bewerben. Die Designer, die für AfS arbeiten leisten einfach wundervolle Arbeit und die Stoffe sind meistens einfach irgendwie "anders". Ganz besonders, finde ich. Und GOTS macht es natürlich gleich nochmal toller!



Also ab ins kalte Wasser... und überraschen lassen.
Bei der Menge an Bewerberinnen rechnete ich mir nicht unbedingt große Chancen aus, umso mehr habe ich mich gefreut, als ich eine Nachricht von Nadine bekam :D Ich darf tatsächlich in die virtuellen "heiligen Hallen"! Hurray!!


Dann hieß es erstmal warten. Und das fällt mir ja zugegebenermaßen etwas schwer :D Als Nadine uns dann gefühlte Jahre später die diversen Motive zeigen durfte, fiel ich fast rückwärts vom Stuhl!
Da war er! Der Stoff, auf den ich seit Jahren warte :D Endlich ein Katzenstoff, der mir gefällt.
Katzen sind hier sowas wie Kühe in Indien! Zumindest für meine Tochter ;)


Und dann musste ich doch glatt NOCHMAL warten! Was für eine Qual ;)
Aber als der Stoff dann endlich hier angekommen war, konnte ich dennoch nicht sofort loslegen. Neue Stoffe muss man ja vorher erstmal gebührend "einstreicheln", oder? Das kennt ihr doch ;)


Nach einer Runde in der Waschmaschine und im Trockner (ja! Das müssen Stoffe bei mir aushalten!) waren die Retro Cats noch weicher und farblich immer noch so brillant wie zuvor. Ein großes "Daumen hoch" an dieser Stelle!


Was ich daraus nähen wollte, stand schon lange fest! Eine zum Kleid verlängerte Talia von Lieblingsnaht sollte es werden. Nicht meine erste Talia, aber die erste langärmelige Jerseyversion davon!


"Leider" reichte der geschickte Stoff dann leider in der Breite und Höhe nicht für die Vorderseite, Rückseite und 2 Ärmeln und so "musste" ich dann stückeln. Doch genau das macht am Ende die Besonderheit dieser Talia aus! Ein abgesetzter Streifen an den Ärmeln und die Unterteilung mit Gürtelschlaufen und Flechtgürtel.


Und was sonst noch so in meinem Päckchen war, verrate ich euch bald ;)
Alles Liebe und einen schönen Abend,